Sonderausstellung

Pantaleon, Giraffe & Co

Wissenschaftler entdeckten im Schattenburgmuseum in Feldkirch eine kleine musikhistorische Sensation: Ein zierliches Hammerklavier zählt zu den ältesten erhaltenen seiner Art. Es führt in die Frühzeit des Klavierbaus Mitte des 18. Jahrhunderts und belegt das überraschend frühe Interesse an dieser Instrumentengattung in Vorarlberg. Wie sah das musikalische Leben zu dieser Zeit aus? Wer spielte auf den Instrumenten? Und vor allem: Wie hat Klaviermusik damals geklungen? Die Ausstellung zeigt kostbare Originalinstrumente und bringt neue Facetten der Musikgeschichte Vorarlbergs zum Vorschein. Sie stellt die Instrumentenmacherfamilie Schmahl aus Ulm und deren Wirken im Bodenseeraum vor und erzählt, wie Wolfgang Amadeus Mozart beinahe nach Vorarlberg gekommen wäre.

Bildmaterial

Pantaleon, Giraffe & Co

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Sarah Frei, +43 5574 46050-516, s.frei@vorarlbergmuseum.at

Wendelin Moosbrugger, Familie Moosbrugger, 1817, Sammlung vlm, Gem. 0048

 

 

  download

Pantaleon, Schattenburg Museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Pantaleon (Detail), Schattenburg Museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Giraffenklavier, Schattenburg Museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Michael Günther, Kurator der Ausstellung

 

  download

Cornelia Baumgartner und Michael Günther, Tonaufnahmen für die Soundproduktion in der Schattenburg, Foto: Anna-Lena Achberger

 

  download