Europäische Ethnologie

Migration im Museum

Teil 1: Migranten der „Ersten Generation“ aus dem ehemaligen Jugoslawien

 

Das Forschungsprojekt widmet sich der Migrationsgeschichte in Vorarlberg. Ziel ist der Aufbau einer umfassend dokumentierten Sammlung von Objekten, die als Grundlage vertiefender Forschung dient. In Frage kommen alltagsgeschichtliche Zeugnisse: Fotografien, Urkunden, Gebrauchsgegenstände wie zum Beispiel eine Sporttasche des Fußballvereins in Bregenz oder heimische Trachten, die von der Volkstanzgruppen getragen wurden.

 

Das Besondere an der Konzeption ist, dass die erlebten Erinnerungen der Betroffenen als quasi immaterielle Objekte in Bild und Ton festgehalten werden. Die Interviewpartner sprechen dabei meist in ihrer Muttersprache, um möglichst authentisch erzählen zu können. In der Folge werden die Interviews von Elmar Hasovic transkribiert und übersetzt. So entsteht im Museum ein visuelles und akustisches „Archiv“ der Migrationsgeschichte und somit eine solide Basis für Forschungen zur jüngeren Vorarlberger Kulturgeschichte.

 

Ein Forschungsprojekt des Fachbereichs Europäische Ethnologie unter Mitwirkung von Mag. Elmar Hasovic, Dr. Theresia Anwander