Fr, 21. April, 17.00 bis 18.30 Uhr

Waffenschmiede Bodensee?
Die Geschichte der Rüstungsproduktion von Airbus bis Zeppelin

Freitags um 5 - Landesgeschichte im Gespräch

Der schöne Bodensee hat auch seine dunkle Seite – das findet jedenfalls die Initiative Keine Waffen vom Bodensee. Sie macht seit Jahren darauf aufmerksam, dass zahlreiche Rüstungsfirmen rund um den See mit ihren Produkten dazu beitragen, dass weltweit Kriege geführt werden, die nicht zuletzt Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat zwingen. Die Rüstungsindustrie am Bodensee hat Tradition: Schon die ersten Luftschiffe aus dem Hause Zeppelin Anfang des 20. Jahrhunderts wurden vor allem für Kriegszwecke entwickelt. Näheres über die „Waffenschmiede Bodensee“ werden Lothar Höfler von Attac Lindau und Peter Grottian, emeritierter Professor für Politikwissenschaften an der FU Berlin, berichten.