Mi, 22. November, 19.00 bis 20.00 Uhr

Architektur: So bauen wir 2050
ENERGIE LOUNGE 2017

Energie Lounge

Grundstücks- und Wohnungspreise steigen stetig. Für viele ist Wohnraum nicht mehr leistbar. Parallel dazu hat sich der Bedarf an Wohnnutzfläche pro Person in den letzten 50 Jahren mehr als verdoppelt. Was tun mit dem gebauten Bestand? Wie gelingt es, Leerstand zu mobilisieren? Welche Modellbeispiele und Gebäude nutzen Grund und Boden sinnvoll? Welche Lebensmodelle sind klima- und ressourcenschonend?

 

Impulsreferate:

Markus Berchtold-Domig, Gerichtlich beeideter Sachverständiger für Raumplanung und Dorferneuerung: „Lebendige Baukultur – was tun mit all den Gebäuden?“

Dietmar Eberle, Baumschlager Eberle Architekten: „So sehen unsere Siedlungen im Jahr 2050 aus“

 

Diskussionspartner: Petra Kreuzer, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Vorarlberg und Elmar Rhomberg, Bürgermeister von Lauterach.

 

Wie sieht unsere Gesellschaft 2050 aus? Wie leben, siedeln und bauen wir? In Mehr-Generationen-WGs, um dem steigenden Wohnbedarf gerecht zu werden, in Smart Homes, in denen Heizung, Klimaanlage per Smartphone gesteuert werden? Sind 2050 Grundstücke in Vorarlberg noch verfügbar und erschwinglich? Was geschieht mit dem gebauten Bestand, mit leerstehenden Gebäuden? Welche Quartierskonzepte sind erstrebenswert?

Die Energie Lounge ist eine Veranstaltungsreihe des Energieinstitut Vorarlberg gemeinsam mit dem vai Vorarlberger Architektur Institut und dem vorarlberg museum. Details zum Programm und Anmeldung unter www.energielounge.at oder magdalena.fink@energieinstitut.at bzw. +43 (0)5572 31 202-49.