So, 14. Januar, 11.00 bis 12.00 Uhr

Richard Bösch führt durch sein Atelier in Hörbranz

Spezialführung

Der in Hörbranz lebende Künstler ist vielleicht der radikalste Maler Vorarlbergs. Farbe ist für Bösch Material und Mittel der Verdichtung, zugleich ein Instrumentarium, um den archaischen Strukturen des Daseins nachzuspüren. Kunst ist ihm „die genaueste Ungenauigkeit“. Bösch hinterfragt die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft – oft streitbar in den Medien – und kämpft damit unbeirrt und konsequent für die Malerei und die Kunst. Anlässlich seines 75. Geburtstages widmet ihm das vorarlberg museum eine große Retrospektive. Neben der Ausstellung gibt es an zwei Terminen die Möglichkeit, einen "Blick hinter die Kulissen" - in das Atelier des Künstlers in Hörbranz - zu werfen.

 

Treffpunkt: Lindauerstraße 55 (neben der Pfarrkirche). Max. 15 Personen, keine Kosten, Anmeldung unter: +43 (0)5574 46050522 oder kulturvermittlung@vorarlbergmuseum.at