Do, 15. Februar, 19.00 bis 20.00 Uhr

Markus Barnay: Typisch Vorarlberger(in)! Von redseligen und wortkargen, fleißigen und „minder gewerbsamen“ Vorarlbergern

Vortrag

Als 1893 der Landesverband für Fremdenverkehr gegründet wurde, war Vorarlberg als Tourismusdestination noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Das städtische Bürgertum fuhr zwar schon seit einigen Jahrzehnten zur Sommerfrische an den Bodensee oder zum Bergsteigen ins Montafon, dennoch war das Land als solches noch kaum im Bewusstsein dieser Gäste. Die ersten Wanderführer waren deshalb zugleich eine Art Spurensuche: Was für Menschen leben in dieser Region – und was zeichnet sie aus? Der Autor und ORF-Journalist Markus Barnay ging mit seinem Buch „Die Erfindung des Vorarlbergers“ schon in den 1980er Jahren den Klischees über die Vorarlberger und deren Wurzeln nach. In diesem Vortrag nimmt er das Publikum mit auf eine Wanderung zwischen Wunschvorstellungen, Missverständnissen und Vorurteilen und stellt vor allem auch die Frage: Wie sehr verändert der Tourismus die Mentalität der Menschen in der Region? In Zusammenarbeit mit der Vorarlberg Tourismus GmbH.