Di, 20. März, 19.00 bis 21.00 Uhr

heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag

Experimentalfilm, Ö 2018

Zwei Monate lang arbeitete das Künstlerpaar Bele Marx & Gilles Mussard mit Kindern und Jugendlichen der Paedakoop Schlins an einem künstlerischen Projekt. Die Arbeit dieser Zeit – ein Drehbuch wurde geschrieben, Kulissen wurden gestaltet, Rollen verteilt … – mündete in einen „festiven Drehtag“ auf der Burgruine Jagdberg. Ateliers wurden eingerichtet – für Performance, Kulisse, Zeichnen, Maske, Akrobatik. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Paedakoop und die am Jagdberg ansässigen Flüchtlingsfamilien wurden aktiv eingebunden. So sind wunderbare Bilder und Szenen für einen Film entstanden, der die Vorstellungen von Heimat aufs Korn nimmt, mit Vorurteilen spielt und doch eine Antwort gibt auf die Frage, was uns denn möglicherweise resilient macht. Das Projekt „heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag“ ist das Ergebnis eines erweiterten Kunst-und-Bau-Auftrags des Landes Vorarlberg. Der Film wird hier erstmals in seiner finalen Fassung in Vorarlberg präsentiert. Produktion: couscous & cookies, verein für elastische poesie, in Kooperation mit Paedakoop, Vorarlberger Kinderdorf und Werk der Frohbotschaft Batschuns.