Do, 03. Mai, 20.00 bis 21.30 Uhr

Flip Philipp Quartet West. A tribute to myself

Jazz im Museum

Flip Philipp ist ein Tausendsassa: Schlagwerker der Wiener Symphoniker, Mitglied zahlreicher Orchester, Komponist für Jazz und Neue Musik, Lehrer und gefragter Jazzvibraphonist, der unter anderem mit Joe Zawinul und Allegre Correa auf der Bühne stand. Der Burgenländer schart in seinem Quartet West Musiker aus Vorarlberg und Umgebung um sich und spielt Jazzstandards sowie Eigenkompositionen. Letztere kennzeichnen Rhythmus- und Tempiwechsel: „Dieser Ansatz erinnert in seiner bewussten Schrulligkeit oft an Thelonious Monk, mitunter auch an Wynton Marsalis. Dass trotz des satten Swings auch die europäische Färbung spür- und hörbar bleibt, sollte diesem versierten Jazz Schelm verdiente Aufmerksamkeit bescheren.“ (Kieler Nachrichten). Flip Philipp (Vibrafon), Roger Szedalik (Gitarre), Florian King (Bass), Martin Grabher (Schlagzeug).

 

Eintritt: 20 Euro, 16 Euro ermäßigt. Mit der Eintrittskarte zum Konzert können auch sämtliche Ausstellungen des Hauses besucht werden.