Do, 07. Februar, 20.00 bis 21.30 Uhr

Mose: Film Musik
LP-Präsentation

Jazz im Museum

Das neue Mose-Album ist ein Soundtrack, der den dazugehörenden Film im Kopf entstehen lässt. Ein melancholisches Roadmovie, das in verborgene Erinnerungsräume führt, in Zimmer, die an heißen Sommernachmittagen mit Vorhängen verdunkelt werden, in abweisende Landschaften, an die Ränder schlafender Städte, in Hallen, riesig und leer. Die Bilder, die Sounds überlagern sich, verschränken sich ineinander. Herkömmliche Song-Strukturen lösen Mose weitgehend auf, ein Hörraum entsteht, in dem sich die Band diszipliniert gehen lässt. Jazziger als auf früheren Alben, aber ohne die alten Blues-Wurzeln ganz zu verleugnen. Thomas Keckeis (Gitarre, Gesang, Harmonika, Ukulele), Thomas Kuschny (Gitarre, Banjo, Tasten, Snare, Effekte), Markus Marte (Perkussion, Tasten, Stimme, Kalimba, Effekte), Karl Müllner (Bass, Glockenspiel), Herbert Walser-Breuß (Trompete, Tuba).

 

Hören Sie rein!