Mi, 20. Februar, 19.00 bis 20.00 Uhr

Rüdiger Görner: Oskar Kokoschka

Buchpräsentation

Rüdiger Görner stellt in der ersten Kokoschka-Biografie seit drei Jahrzehnten den großen Maler und Gesamtkünstler in all seiner faszinierenden und widersprüch-lichen Vielschichtigkeit dar. Der renommierte Literaturwissenschaftler zeichnet Kokoschkas Weg vom Bürgerschreck und Hungerkünstler zum wohlhabenden Weltbürger und Jahrhundertkünstler nah an dessen Werk nach. Görner überraschte insbesondere Kokoschkas „politisches Bewusstsein, sein nicht selten aggressiver Umgang mit den künstlerischen Traditionen, das gleichzeitig Verspielte und Zornige, das tiefe Spuren in seinem Schaffen hinterlassen hat“. Rüdiger Görner, geboren 1957 in Rottweil, ist Professor für Neuere Deutsche und vergleichende Literatur an der Queen Mary University of London. Er gründete unter anderem das Ingeborg Bachmann Centre for Austrian Literature. In Zusammenarbeit mit dem Franz Michael Felder Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek.