Mi, 10. April, 19.00 bis 20.00 Uhr

Künstler im Gespräch: Herbert Meusburger mit Felix Mitterer

Buchpräsentation

Der Bregenzerwälder Bildhauer Herbert Meusburger gab das einträgliche Leben als Holzschnitzer auf und wandte sich als 30-jähriger Familienvater der Steinbildhauerei zu. Er übertrug das Prinzip des Holzbaus im Bregenzerwald auf seine modularen Skulpturen, fügte verschiedenfarbige Steinelemente mit Steckverbindungen zusammen. Das Trennen und Verbinden wurde zu Meusburgers Generalthema. Ein Thema, dem der Bildhauer angesichts politischer Entwicklungen große Aktualität beimisst. Er philosophiert darüber in der Buchreihe Künstler im Gespräch, mit der das vorarlberg museum die Ausstellungen im Atrium in Text und Bild dokumentiert. Gewiss geht es auch bei der Buchpräsentation um dieses Thema, wenn sein alter Freund, der Schriftsteller Felix Mitterer, mit Meusburger in Dialog tritt.