Do, 23. Mai, 19.00 bis 20.00 Uhr

Brennpunkt Rotlicht. Ein Gesprächsabend zu Prostitution und Zuhälterei im grenznahen Raum Feldkirch

Palais Liechtenstein, Feldkirch

Rahmenprogramm zur Ausstellung ganznah im vorarlberg museum

 

In den 1970er und ‘80er Jahren standen Zuhälterkriege im Vorarlberger Rotlichtmilieu an der Tagesordnung. Besonders in Feldkirch gab es Probleme mit Prostitution im öffentlichen Raum, ehe sie in den Untergrund gedrängt wurde. Heute ist wegen der Nachfrage aus Vorarlberg auf Schweizer Seite die Zahl einschlägiger Vergnügungslokale besonders groß. In Au gibt es 4.000 Einwohner und fünf Bordelle. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Gesprächsabends sind:

Franz Pflanzner, ehem. leitender Staatsanwalt am Landesgericht Feldkirch

Johann Poiger, langjähriger Chefinspektor der LKA-Abteilung Leib und Leben

Jules S. Hoch, Polizeichef der liechtensteinischen Landespolizei

Annette Raschner, ORF-Journalistin und Autorin (u.a. Theaterstück „Liebesdienste“)

Johannes Inama, Leiter Museum Ruggell (FL)

Moderation: Brigitta Soraperra, Regisseurin und Autorin

 

mit einem einführenden Kurzvortrag von Johannes Inama

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Feldkirch