Informationsveranstaltung

Täler-Tour: Vorarlbergs Talschaften

Wir packen unseren Rucksack und wandern quer durch Vorarlberg: vom Rheintal zum Montafon und vom Kleinen Walsertal ins Brandnertal. Die Tour führt uns zu Objekten, Geschichten und Personen aus den Talschaften. Nach der Wanderung entsteht ein "Vorarlberg zum Mitnehmen".

Dieser Workshop wurde zur Vertiefung des Lehrstoffes im Sachunterricht der 4. Klasse der Volksschulen konzipiert.

Informationsveranstaltung

Industrieland Vorarlberg

Im Laufe des 19. Jahrhunderts  vollzog sich in Vorarlberg ein tiefgreifender Wandel: Aus einer landwirtschaftlich geprägten Region wurde in kurzer Zeit ein Industriestandort. Der Faktor Zeit spielte plötzlich eine ganz neue Rolle und soziale Fragen kamen auf.
 Wir gehen auf die Suche nach den Schauplätzen, Produkten, Akteuren und Firmen, die davon berichten. Wie hat die Industrialisierung das Leben und Arbeiten der Bevölkerung verändert? Welche Unternehmen entstanden und sind bis heute Arbeitgeber für viele Menschen in Vorarlberg?

Wir laden ein zur Diskussion über 150 Jahre Industriegesellschaft und die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

 

 

Informationsveranstaltung für KindergartenpädagogInnen

Ein Rucksack voller Ideen -

Auf Entdeckungstour im vorarlberg museum für KindergartenpädagogInnen

 

Das vorarberg museum ist eine Reise wert. Da gibt es allerhand zu entdecken – auch für Kindergartenkinder im Alter von 3 und 4 Jahren! Für die Museumstour

packen wir eine Trinkflasche, ein Kartenspiel, eine Jausenbox, ein paar Münzen, einen Reisepass und ein Kuscheltier in den Rucksack. Mit Hilfe dieser

Schätze lernen die PädagogInnen die Highlights des Museums persönlich kennen. Kreative Tipps im Atelier runden den Nachmittag ab, der Lust auf einen Museumsbesuch mit jüngeren Kindern machen soll.

 

 

Informationsveranstaltung

Nach der Eroberung durch römische Truppen um 15 v. Chr. wurde die Bodenseeregion schrittweise romanisiert. Die Besatzung baute Bregenz zum Militärstützpunkt aus, gleichzeitig entstand beispielsweise in Eschenz, heute im Schweizer Kanton Thurgau, eine Straßensiedlung samt Brücke über den Rhein. Das fruchtbare Umland wurde von über 120 Gutshöfen bewirtschaftet. Ein dichtes Netz von Verkehrswegen zu Wasser und an Land verband die Siedlungen. Auf diesen Routen gelangten viele, teils neue Güter und Ideen in die Bodenseeregion. Die Siedlungstätigkeit nahm rasch zu. Bregenz hatte rund 80 Jahre nach der Eroberung repräsentative Steinbauten: ein Forum, Thermen, Tempel, Wohnhäuser und Wohnquartiere.

 

Das römische Alltagsleben steht auch bei den Vermittlungsstationen in der Ausstellung und im Vermittlungsangebot für Schulklassen im Zentrum.

 

 

Informationsveranstaltung

Angelika Kauffmann - Unbekannte Schätze

Sie kennen Angelika Kauffmann? Sicher! Aber sicher ist vieles von dem, was in dieser Ausstellung zu sehen ist, unbekannt. Denn Vorarlberger Privatsammler zeigen teils erstmals ihre Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken der berühmten Künstlerin. Zudem ist es der Kuratorin Bettina Baumgärtel gelungen, so manches verschollen geglaubte Werk aufzuspüren.

Angelika Kauffmann (1741 – 1807) war wegweisend für die Kunst des Klassizismus. Ihr großer Erfolg machte sie bereits zu Lebzeiten zum Mythos.

it den SchülerInnen gehen wir auf Schatzsuche in der Ausstellung und entdecken Unbekanntes und Erstaunliches  zu Angelika Kauffmann und ihren Werken.