Sonderausstellung

Wacker im Krieg. Erfahrungen eines Künstlers

Für Rudolf Wacker (1893–1939) war der Krieg nie zu Ende. Der 1. August 1914, als er von Bregenz aus in den Krieg zog, und der 9. September 1920, als er aus fünfjähriger Kriegsgefangenschaft in Sibirien nach Bregenz heimkehrte, blieben für den Maler zeitlebens die wichtigsten Erinnerungstage. Die Ausstellung veranschaulicht, wie Wacker im sibirischen Lager zum Künstler wurde, und welche Auswirkungen Krieg und Gefangenschaft auf sein weiteres Leben und Schaffen hatten.

 

In Zusammenarbeit mit dem Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek, die den schriftlichen Nachlass des Künstlers verwahrt.

Bildmaterial

Wacker im Krieg. Erfahrungen eines Künstlers

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Manfred Welte, +43 5574 46050-539, m.welte@vorarlbergmuseum.at

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

  download

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

  download

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

 

  download

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

 

  download

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

 

  download

Ausstellungsansicht Wacker im Krieg, Foto: Darko Todorovic

 

 

  download

Rudolf Wacker, Der Maler (Selbstbildnis), 1924, Privatbesitz, Wien 

Foto: Galerie & Auktionshaus Hassfurther

 

  download

Rudolf Wacker, Selbstbildnis (mit Selbstbildnis und Klebebild), Sammlung vorarlberg museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Rudolf Wacker, Gefangenenlager Tomsk, 1919, Sammlung vorarlberg museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Rudolf Wacker, Selbstbildnis mit Palette, 1926, Sammlung vorarlberg museum, Foto: Markus Tretter

 

  download

Rudolf Wacker als Soldat, 1915, Franz-Michael-Felder-Archiv, Foto: Markus Tretter

 

  download

Gefangenenlager Tomsk, um 1919, Privatbesitz, Foto: Markus Tretter

 

  download

Gefangenenlager Tomsk, um 1919, Privatbesitz, Foto: Markus Tretter

 

  download