Shutdown.
Vorarlberg und Corona

Ausstellung im Atrium

03. Oktober bis 24. Jänner 2021

Presse

Noch vor dem Shutdown Mitte März begann im vorarlberg museum ein emsiges Sammeln. Sarah Mistura fotografierte in unserem Auftrag die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Leben der Menschen. Die Schriftstellerin Daniela Egger führte ein Corona-Tagebuch. Durch die Veröffentlichung auf unserer Website und durch Aufrufe erreichten uns zahlreiche Einsendungen – Fiebertagebücher, Erzählungen, Grenzpassierscheine. Die Corona-Sammlung vervollständigen angekaufte Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die die Ereignisse in diesem denkwürdigen Frühjahr 2020 thematisieren.


Demenz – wir müssen reden!

Menschen mit uns auch ohne Demenz und pflegende Angehörige erzählen, was sie in der Zeit des Shutdown erlebt haben. Nicht alle sprechen für sich selbst, aber sie alle sind beteiligt und erlauben einen Einblick in private Räume und das Leben in den Pflegeheimen. Namen werden nicht genannt, wichtig sind die Aussagen - wir sind sehr dankbar für die Offenheit der Interview-Partnerinnen und -Partner.

Eine Dokumentation der Aktion Demenz 2020. 

Alle Interviews über die Corona-Zeit mit Menschen mit und ohne Dement und mit pflegenden Angehörigen sind in der Ausstellung im Atrium zu sehen.

Digitale Inhalte

Ausstellungsansichten/Fotos: Miro Kuzmanovic