Kleiner Geist statt großer Wurf? Die Vorarlberger Hochschuldebatte in den 1970er Jahren

Fr, 18. September, 17.00 – 18.30 Uhr

  • freitags um 5 - Landesgeschichte im Gespräch

Die herrschende konservative Elite Vorarlbergs hat aus ideologischer Verbohrtheit die Chance zur Gründung einer eigenen Universität oder wenigstens einer universitären Einrichtung verpasst! – so lautet eine These über die bildungspolitische Debatte in den 1970er Jahren, die in den letzten Jahren immer wieder verbreitet wurde. Doch stimmt das wirklich oder ist es nur ein von bestimmten Kreisen gepflegter Mythos?

Die Historikerin Ingrid Böhler, Leiterin des Instituts für Zeitgeschichte an der Universität Innsbruck, ist der Sache auf den Grund gegangen und wird berichten, was damals wirklich diskutiert wurde. 

Einritt frei
Platzreservierung erforderlich unter +43 (0)5574/46050 bzw. info@vorarlbergmuseum.at, das Sitzplatzangebot ist begrenzt.
Bitte beachten Sie zu Ihrem und unserem Schutz unsere Corona-Maßnahmen bei Veranstaltungen.

Artikel Markus Barnay, Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, September 2020

Termin exportieren

Termin exportieren