vorarlberg. ein making-of

Hortensia schmeißt eine Party

Wer hat Vorarlberg gemacht? Begegnen Sie den Menschen, die an der Entstehung des Landes, seiner Geschichte und Gegenwart, mitgewirkt haben.
Mehr

Sein & Mein

Martin singt fürs liebe Vieh

Wie klingt Vorarlberg? Besuchen Sie die Ausstellung Sein & Mein und begeben Sie sich auf eine akustische Reise durch ein Land.

Mehr

buchstäblich vorarlberg

Edmund, schau in den Spiegel

Einblicke in die Sammlung des vorarlberg museums bietet die Ausstellung buchstäblich vorarlberg, wo auch die umfassende Serie von Selbstporträts des Künstlers Edmund Kalb zu sehen ist.

Mehr

Römer oder so

Julia, was machst Du mit dem Blumentopf

Wer hat eigentlich in Brigantium, dem römischen Bregenz gelebt? Römer oder so?

Mehr

So, 31. August, 10.30 bis 11.30 Uhr

60 Minuten Architektur: Das neue vorarlberg museum

Architekturführung

Do, 04. September, 20.30 bis 22.30 Uhr

Das Sutr-Egli-Jazzgerät

Jazz im Museum

Fr, 05. September, 17.00 bis 18.00 Uhr

Jürgen Thaler, Franz-Michael-Felder Archiv

Kuratorführung

Sa, 06. September, 14.00 bis 15.00 Uhr

Klang:Kultur:Wanderungen: Echo

Spezial

Veranstaltungsprogramm Herbst/Winter

Wir freuen uns, Ihnen unser neues Veranstaltungsprogramm September 2014 - Jänner 2015 vorzustellen.

 

Das neue Programm steht hier zum Download für Sie bereit und liegt an unserer Kassa im Museum auf.

Sie finden im Programm alle Informationen zu unseren kommenden Vortragsreihen, Konferenzen, Workshops, Führungen und Konzerten.

 

Hier kommen Sie direkt auf unseren online Kalender Veranstaltungen 

Ausstellung Franz Michael Felder (1839 – 1869)

Ich, Felder.
Dichter und Rebell

Der früh verstorbene Schriftsteller, Bauer und Sozialreformer aus Schoppernau zählt zu den legendären Vorarlbergern. Für die einen ist er der Landesdichter, für die anderen ein Rebell. Sein kurzes und intensives Leben war geprägt vom Willen nach Veränderung in Gesellschaft, Literatur und Politik.

 

Zu seinem 175. Geburtstag präsentiert die Ausstellung sein außergewöhnliches und dramatisches Leben und sein vielschichtiges Werk. Es ist heute aktueller denn je.

 

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek. Mit Unterstützung des Felder-Vereins.

 

Mehr

 

Bilder Ausstellungseröffnung:

Mariella Scherling Elia

Autoritratto

Ein Olivenbaum muss – ungefragt – von Kalabrien durch ganz Italien nach Hohenems reisen. Beweggrund dafür ist die Liebe von Mariella Scherling Elia zu einem Kunstprojekt, in dem der Olivenbaum als Symbol für Frieden und als Metapher für Migration eine gewichtige Rolle spielt. Es ist nicht irgendein Olivenbaum, den die Künstlerin ausgesucht hat. Es ist für sie der Baum ihres Lebens, eine knorrige, beständige Skulptur, die in verschiedene Richtungen weist und letztendlich neuen Boden findet.

 

Die Ausstellung ist im Atrium bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Sommertour

Tägliche Führungen im vorarlberg museum

Reguläre Führungen: Samstag um 15.30 Uhr und Sonntag um 10.30 Uhr

Sommertour von 21. Juli bis 29. August: Führungen auch von Montag bis Freitag um 16.00 Uhr

 

Führung: 5 Euro zzgl. Eintritt
Keine Anmeldung erforderlich

Ankündigung

Die Gegenwart als Chance – 25. Österreichische Museumstag im vorarlberg museum

Der Österreichische Museumstag versteht sich als Forum der Kommunikation und des Erfahrungsaustausches für alle Mitarbeiter/innen und Berufsgruppen, die im Museum oder in museumsnahen Organisationen tätig sind. Diskutiert werden vielfältige Zugangsweisen von Museen, die neue Formen des verantwortlichen Agierens und sozialen Handelns entwickeln. Museen können eine entscheidende gesellschaftliche Rolle übernehmen, indem sie sich neben der Vergangenheit verstärkt auch der Gegenwart und Zukunftsideen zuwenden. 


Programm

European Design Award für Sägenvier

Mit einem European Design Award ausgezeichnet wurde am Wochenende in Köln das Büro für DesignKommunikation Sägenvier. Die Awards küren jährlich die besten Arbeiten aus Grafikdesign, Illustration und digitalem Design in Europa. In der Kategorie „Signs & Displays“ holte das Team um Sigi Ramoser mit der Signaletik im vorarlberg museum den begehrten Award in Silber. Das Museum in Bregenz besteht seit mehr als 150 Jahren und wurde nach einem Neu- und Weiterbau im vergangenen Jahr wiedereröffnet. „Das vorarlberg museum ist eines unserer schönsten Projekte – damit einen Preis zu gewinnen, macht uns natürlich stolz“, erklärt Sigi Ramoser, Geschäftsführer von Sägenvier in Dornbirn.

 

Mehr

Wiedereröffnung

Klang Kunst Turm | Laurentius.Bludenz

Bludenz verfügt über reichhaltige kunst- und sakralhistorische Potentiale. Dazu zählt auch die Laurentiuskirche mit ihrem Turm.

Der in Wien lebende Klangkünstler gammon entwickelte im Jahr 2013 eine akustische Kunstidee für den Laurentiusturm. Im Zentrum dieser Hörinsel stehen der Spannungsbogen zwischen historischen und zeitgenössischen Klängen und die Turmglocken als zentrales akustisches Element.

 

Von Mai bis Oktober wird die Klanginstallation den BesucherInnen, hoch über der Alpenstadt, erneut besondere Hörerlebnisse bieten.

Kommen und lauschen Sie!

 

Bei der Wiedereröffnung am Samstag, 10. Mai 2014, gibt der Künstler gammon einen Einblick in seine Arbeit. Über „Das Geheimnis der Glocken“ berichtet Monika Unterholzner von der Glockengießerei Grassmayr aus Innsbruck.

 

Führungen

Mai bis Oktober 2014, jeden Samstag um 17.00 Uhr.

Eintritt frei

 

Veranstalter

Ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Bludenz, Bludenz Kultur gGmbH und Komitee Laurentiusturm in Kooperation mit dem vorarlberg museum.

Das Spiel zur Ausstellung

Römer oder so – aus einer Ausstellung wird ein Spiel!

Julia Schichtle und Claudia Grabowska, die beiden fiktiven Leit-Figuren der Römer-Ausstellung, brauchen Hilfe bei den Ausgrabungen. 16 archäologische Fundstücke aus dem römischen Brigantium – vom Bergkristall über Fluchtäfelchen bis zum Spiegel – gilt es bei diesem Such- und Findspiel richtig zuzuordnen. Kleine Geschichten zu diesen antiken Fundstücken finden sich in einem illustrierten Booklet. Das Spiel zur Ausstellung „Römer oder so“ weckt die Neugierde kleiner und größerer Entdecker, vermittelt spielerisch Archäologie und römische Geschichte.

 

Preis: EUR 17,90.-  erhältlich in unserem Museumsshop

Kultur und See

Kooperation vorarlberg museum und KUB mit den Vorarlberg Lines

Mit einem Kombiticket der Vorarlberg Lines und der Kulturhäuser genießen Interessierte nun beides – Kultur und See.

 

Erstmals bieten das Kunsthaus Bregenz und das vorarlberg museum gemeinsam mit den Vorarlberg Lines das Vorteilsangebot "Kultur und See" an.

 

Das Angebot umfasst zwei Ticketvarianten, mit denen BesucherInnen entweder einen Besuch im vorarlberg museum oder im Kunsthaus Bregenz mit einer Rundfahrt in der Bregenzer Bucht oder einer Dreiländer-Panoramafahrt verbinden können.

 

Kombitickets sind erhältlich ab dem 18.04.2014 bei V-Lines oder den jeweiligen Museen.

 

mehr

Kulturhäuser Card