Ausstellungen außer Haus+Kooperationen

Ausstellungsprogramm 2021


Gesine
Probst-Bösch

DOCK 20, Lustenau

Zehn Pfeile, ein Herz und eine Seele

13. November 2021 bis 16. Januar 2022
Vernissage: Fr, 12. November, 19.00 Uhr

DOCK 20 - Kunstraum und Sammlung Hollenstein
Pontenstraße 20
6890 Lustenau

Pressemitteilung
DOCK 20

„Vielleicht sind Hauptwege Umwege, die Nebenwege zu Hauptwegen machen?“, notierte Gesine Probst-Bösch (1944–1994) Anfang der 1990er über ihren persönlichen Zugang zur Malerei. Und weiter: „Sollte aber nicht jeder Weg so begangen werden, als sei er der Hauptweg und als sei der Gehende ohne Schuhwerk?“. Die Metaphorik der sich barfuß voran tastenden Künstlerin, die sich in ihrem komplexen Spätwerk nochmals unbekannten Routen malerischen Schaffens zuwendet, illustriert ihre ausgeprägte Sensibilität und Emotionalität, die sich in den Arbeiten deutlich niederschlägt.

Mehr

Werke von Gesine Probst-Bösch, Fotos: Miro Kuzmanovic


Besuch der Hausgeister II

Metzler naturhautnah, Egg

Sammlungsbestände des vorarlberg museums zu Gast bei Metzler naturhautnah

Metzler Käse-Molke GmbH
Bruggan 1025
6863 Egg

Metzler naturhautnah
Einladungskarte
Presse

Foto: Petra Rainer
Foto: Petra Rainer

Die Firma Metzler naturhautnah in Egg zeigt im Rahmen einer dreiteiligen Ausstellungsreihe Exponate aus der Sammlung des vorarlberg museums. Die 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wählen jeweils ein Objekt aus und präsentieren es in ihrem Arbeitsumfeld – in Räumen, wo unter anderem Kosmetik- und Pflegeprodukte aus Molke hergestellt werden. Das ungewöhnliche Ausstellungsformat eröffnet den jährlich rund 10.000 Besucherinnen und Besuchern des Betriebs einen überraschenden Zugang zu Kunst und Kulturgeschichte Vorarlbergs. Führungstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Ein Projekt von iCP Institute for cultural policy in Zusammenarbeit mit Metzler Käse-Molke GmbH und vorarlberg museum.

Ausstellungsansichten 2019/Fotos: Petra Rainer


Werkraumdepot
Bregenzerwald

Andelsbuch

Werkraum Bregenzerwald
Hof 800
6866 Andelsbuch

Werkraumdepot Bregenzerwald

Foto: Roswitha Schneider
Foto: Roswitha Schneider

Als permanente Studiensammlung im Werkraumhaus in Andelsbuch bietet das Werkraumdepot Einblicke in das zeitgenössische Handwerk und Design im Bregenzerwald. Gezeigt werden hauptsächlich Objekte aus der Sammlung des vorarlberg museums: die Preisträger des Wettbewerbs Handwerk+Form sowie die angekauften Exponate der Ausstellung möbel für alle im Wiener Ringturm (2002).

Am ersten Samstag im Monat finden jeweils Führungen statt. Anmeldung bis 12.00 Uhr am Vortag unter info@werkraum.at bzw. +43 (0)5512 263 86.

Ausstellungsansichten: Roswitha Schneider


Weitere Kooperationen

Mittelalter am Bodensee
Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen – bis 23. Jänner
Mehr