Bella Angora, Foto: Sarah Mistura

close/r - Performance Bella Angora

Mi, 9. Juni, 19.00 – 19.30 Uhr

  • Live-Performance

Die aus Vorarlberg stammende Künstlerin Bella Angora lebte während der Lockdowns alleine in ihrer Wiener Wohnung. Sie vermisste Freunde und ihre Familie und begann, Porträts von ihr nahestehenden Menschen zu zeichnen. Die Serie „Zeichnen gegen die Einsamkeit“ war in der Corona-Ausstellung im Atrium des Museums zu sehen. Ihre Performance „close/r“ nimmt auf die Gefühle und Erfahrungen während dieser Zeit Bezug, wobei Bella Angora mittels Text, Sound, Video sowie installativen und performativen Elementen auch nach gegenwärtigen Herausforderungen für den Einzelnen und die Gesellschaft fragt. Musik: Markus Marte; Video: Sarah Mistura.

Bella Angora lebt und arbeitet nach zahlreichen Auslandsaufenthalten in Wien, begann ihre Karriere als Musikerin, arbeitet seit 2001 in den Bereichen Performance, Video, Installation sowie Zeichnung und schreibt Gedichte und Kurzgeschichten.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wien und des Bundesministerium für KunstKultur, öffentlichen Dienst und Sport.

Eintritt frei
Anmeldung unter T +43 (0)5574/46050 (Mo  Do, 8.30  12.00 Uhr), info@vorarlbergmuseum.at oder vor Ort
Covid-19-Besucherinformation

Termin exportieren

Termin exportieren